Nur ein Schluck …

kann das Leben des ungeborenen Kindes beeinflussen!

In einer Inhouseschulung informierten sich die MitarbeiterInnen der ambulanten erzieherischen Hilfen in Georgsmarienhütte und Kolleginnen aus der Inobhutnahme über die langfristigen Folgen von Alkoholmissbrauch in der Schwangerschaft. Die Vorsitzende des Vereins FASD (Fetal Alcohol Spectrum Disorder – fetales Alkoholsyndrom) Frau Michalowski vermittelte einen ausführlichen Überblick über die Schäden, die im jeweiligen Entwicklungsstadium des Fötus durch Alkohol entstehen. FASD benennt dabei nicht nur körperliche, sondern auch Verhaltens- und Entwicklungsstörungen sowie Intelligenzminderung als mögliche Folgen.  Sehr eindrücklich war für alle Zuhörer die Beschreibung, dass ein Ungeborenes in kürzester Zeit den gleichen Alkoholspiegel wie die trinkende Mutter hat, aber zehnmal langer benötigt, um den Alkohol wieder abzubauen. Das gilt für jeden Alkoholkonsum und nicht nur für abhängige Frauen. In dieser Zeit beeinträchtigt der Alkohol die laufende Entwicklung der Organbildung und des zentralen Nervensystems. Damit wird deutlich: Schäden, die in diesen frühen Entwicklungsstadien entstehen, prägen dauerhaft das weitere Leben. FASD ist eine häufig nicht erkannte Ursache für körperliche und geistige Beeinträchtigungen bei Kindern. Daher ist es für Frau Michalowski sehr wichtig, gerade pädagogischen Fachkräften aus der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien die aktuellen wissenschaftlichen und diagnostischen Kenntnisse zu vermitteln.

Weiter Informationen zu dem Thema finden Sie auch unter:

http://www. fasd-deutschland.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  SKM-Nachrichten

   gerade erschienen.

 

 

SKMNachrichten 2016 2 Icon

 

Ausgabe 2/2016

 

Lesen Sie hier mehr.

 

 michael

Let´s do it!


Aktion Mensch fördert Sprachlerngruppen in der Inobhutnahme.

 

Lesen Sie hier mehr.

 

 

 Muttermit2Kindern fotolia34101955L© Dasha Petrenko - Fotolia.com
Foto gestellt.

Nur ein Schluck …


kann das Leben des ungeborenen Kindes beeinflussen!

Fachbezogene Fortbildung der MitarbeiterInnen.

 

Lesen Sie hier mehr.

 

  Wirsindweg2

 Betreuungsvereine
 in Not.


Die Betreuungsvereine
sind wegen unzureichender
Finanzierung in ihrer
Existenz bedroht.


Lesen Sie hier mehr.

 

 2014 3 27 NOZ Bild

Auf dem Platz
mit Joe Enochs.


Der ehemalige VfL-Profi
erfüllt Kinderwünsche.


Lesen Sie hier mehr.